Repost WTZ OST:

“Von insgesamt 20 Projekten aus dem GSK-EEK-Kunst-Bereich, die das Trainingsprogramm unter der Leitung von Cloed Baumgartner, gehosted von der Akademie der bildenden Künste Wien, durchlaufen haben, konnten bereits zehn positiv abgeschlossen werden. Einige Projekte der beiden Durchgänge sind derzeit online: Atlas of Torture des Ludwig Boltzmann Institute for Human Rights hofft auf Unterstützung für die Programmierung und das Aufsetzen der „Projects & Activities Map“ und der „Learning & Exchange Platform“. Turtlestitch – Coded Embroidery plant ein neues Release „Whizzy Needle“.

Von November 2017 bis Jänner 2018 begleiteten Expert_innen aus dem Bereich des Crowdfunding den ersten Durchgang des Trainingsprogramms. Vier Projekte der ersten Generation konnten ihre Kampagne bereits erfolgreich abschließen: badala kann nun neue Sticker-Motive für Kinder und alte Schachteln umsetzen, biber newcomer tourt wieder durch Schulen mit sozial benachteiligten Schüler_innen und gibt 250 Jugendlichen eine Projektwoche lang die Chance, ihre Medienkompetenz und Persönlichkeit zu stärken und neue (Job-)Perspektiven zu sehen, dem feministischen Magazin an.schläge ist es gelungen, 666 (und mehr) neue Abonnent_innen zu finden, #likemetoo von Barbis Ruder war bereits auf dem Donaufestival in Krems zu sehen und gastiert im September 2018 in Esslingen.

Auch der zweite Durchgang (April bis Juni 2018) hat schon jetzt Erfolge vorzuweisen: Im September 2018 kann das Künstlerinnenduo „Die Brutpflegerinnen“ für zehn Tage eine Frauenwahlrechtabschaffungszentrale in einem Container am Karlsplatz eröffnen. Und die „Bibliothek der Dinge“, der Leihladen leila, kann im Herbst 2018 an einem zentraleren, öffentlich gut angebundenen Standort neu eröffnen. Torland Jeans produziert nun die ersten Jeans mit Handystrahlenschutz und eastwest4us – building bridges baut eine interaktive Internet Plattform, die Europa und den Nahen Osten verbindet – innovativ, unabhängig und wertorientiert. Das Magazin Social Attitude blickt dank des Expert_innen-Trainings nun einer zweiten Auflage entgegen. Das Musikerinnenduo le2dam hat in den letzten Tagen ebenfalls ihre Kampagne zu einem positiven Abschluss gebracht und kann nun eine Debüt-CD  veröffentlichen.

Weitere Projekte starten in Kürze. Um informiert zu bleiben, empfiehlt sich der Besuch der Facebook-Seite des Crowdfunders’ Hub.”

Quelle: Den Beitrag habe ich 1:1 von der Seite des Wissenstransferzentrum Ost kopiert. Und ich hoffe, das ist ok so.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>